Home
Aktuell
Das Orchester
 
Künstlerische Leitung
Fördernde Mitglieder
Sponsoren & Links
Presse
Kontakt
 
 
» impressum
 
 

Abo-Folder zum Download

 
ABONNEMENT-KONZERT
Mittwoch, 16. November 2016, 19:30
Festsaal des Congress Casino Baden
Infos für Karten und Abo

Klassiker

D. Schostakowitsch
Kammersinfonie Nr. 1 a-Moll, op. 110

W. A. Mozart
Klavierkonzert A-Dur, KV 488  
Sinfonie C-Dur, KV 425 „Linzer“

Ingrid Marsoner

Ingrid Marsoner, Klavier

Thomas Rösner, Dirigent

Exklusivsponsor dieses Konzertes

Exklusivsponsor des Konzertes


Zum Auftakt der Saison stehen drei Klassiker der Orchesterliteratur auf dem Programm: Das 23. Klavierkonzert Mozarts zählt mit seinem berühmten "Siciliano" in der sehr seltenen Tonart fis-Moll zu den populärsten und tiefsten Kompositionen des großen Meisters.

Gleiches gilt für die Kammersinfonie von Schostakowitsch - einer Orchesterbearbeitung seines 8. Streichquartetts, das er in nur drei Tagen komponierte. Das Stück beinhaltet zahlreiche Zitate aus eigenen Werken und trägt damit starke autobiographische Züge.

Mozarts Sinfonie Nr. 36, die als "Linzer Sinfonie" berühmt wurde, weist eine besondere Nähe zu dem von Mozart sehr verehrten Joseph Haydn auf und war eines der auserwählten Lieblingswerke des großen Carlos Kleiber.


 

ABONNEMENT-KONZERT
Donnerstag, 15. Februar 2017, 19:30
Festsaal des Congress Casino Baden
Infos für Karten und Abo


Klassik trifft slawische Seele

J. Haydn
Ouvertüre zu "L'Isola disabitata"
Cellokonzert Nr. 1 C-Dur, Hob. VIIb:1

L. Janáček
Suite für Streichorchester
 
W. A. Mozart
Sinfonie B-Dur, KV 319

Jeremias Fliedl

Jeremias Fliedl, Violoncello

Philipp Pointner, Dirigent

Haydns Ouvertüre zu „L'Isola disabitata“ eröffnet das Konzert, es folgt das Cellokonzert in C-Dur des großen klassischen Meisters, das von dem 17jährigen Kärntner Cellisten Jeremias Fliedl interpretiert wird. Mozarts Sinfonie in B-Dur KV 319 entfaltet trotz der Beschränkung auf ein „kleines“ Orchester eine Fülle von Klangfarben und hat insgesamt einen fast schon kammermusikalischen, spielerischen Charakter.

Diesen „klassischen“ Programmpunkten ist Leoš Janáčeks Suite für Streichorchester entgegengestellt, ein Jugendwerk des tschechischen Komponisten, ganz im spätromantischen slawischen Stil. Der Einfluss Dvořáks, den Janáček hoch verehrte, ist nicht zu verkennen. Die Suite zeigt aber nicht nur das jugendliche Talent eines großen Komponisten: Gewisse harmonische Kühnheiten und inhaltliche Brechungen künden mitten in der Spätromantik bereits die Moderne an.

 
ABONNEMENT-KONZERT
Mittwoch, 29. März 2017, 19:30
Festsaal des Congress Casino Baden
Infos für Karten und Abo

Von Bach bis Tschaikowsky

J. S. Bach
Ouvertüre Nr. 2 h-Moll, BWV 1067

W. A. Mozart
Konzert für Flöte und Harfe KV 299

P. I. Tschaikowsky
Souvenir de Florence

Wolfgang Lindenthal Ladislav Papp

Wolfgang Lindenthal, Flöte

Ladislav Papp, Harfe

Peter Marschik, Dirigent

Bach benutzte für seine Ouvertüre in h-Moll einen besonderen Typus der Orchestersuite: die Ouvertüre mit konzertierendem Soloinstrument. In diesem Fall steht die Flöte im Mittelpunkt, die teils sehr virtuose Soli zu spielen hat. Danach wird der Flöte die Harfe als Soloinstrument zur Seite gestellt: Mozarts Konzert für Flöte und Harfe mit durchaus heiterem Charakter ist ein beliebtes Stück im Konzertsaal. Erstaunlich ist es, dass die Kombination von solistischer Harfe und Flöte in der Musikgeschichte so gut wie einmalig geblieben ist, da der Zusammenklang der beiden Instrumente wunderbar stimmig ist.

Tschaikowsky Streichsextett „Souvenir de Florence“ ist das dritte große slawische Streicherwerk in dieser Saison: in der Version für Streichorchester gelangt dieses Kammermusikwerk für „sechs eigenständige Streicherstimmen“ diesmal zur Aufführung. Als Erinnerung an Florenz im heimatlichen Russland, nicht etwa am Ufer des Arno selbst hat Tschaikowsky sein einziges Streichsextett komponiert.

ABONNEMENT-KONZERT
Dienstag, 23. Mai 2017, 19:30
Festsaal des Congress Casino Baden
Infos für Karten und Abo

Die zwei großen Bs


J. Brahms
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 83

L. v. Beethoven
Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 60
Gottlieb Wallisch

Gottlieb Wallisch, Klavier

Thomas Rösner, Dirigent

 

Brahms fühlte das Erbe Beethovens vor allem als Last:" Du hast keinen Begriff davon, wie es unsereinem zumute ist, wenn er immer so einen Riesen hinter sich marschieren hört.“, sagte er und empfand es sicher nicht nur als Ehre, als man seine erste Sinfonie als 10. Beethovens betitelte. Heute gelten uns beide Komponisten als die großen Heroen unter allen Tondichtern. In Beethovens 4. Sinfonie und Brahms 2. Klavierkonzert – beide in B-Dur – begegnen wir einer ausgesprochen romantisch, lyrisch-kantablen Seite ihres Schaffens. Gleichzeitig sind beide Werke von einer großen Virtuosität und Strahlkraft.

Wir freuen uns, Gottlieb Wallisch bereits das zweite Mal in unserem Konzertzyklus zu Gast zu haben. Mit ihm wird einer der arriviertesten österreichischen Pianisten seiner Generation dieses bedeutende Klavierkonzert zum Abschluss der Saison interpretieren.



EINTRITTSPREISE FÜR EINZELKONZERTE

KATEGORIE I: € 34.- (Casino: Reihe 3 - 12)
KATEGORIE II: € 29.- (Casino: Reihe 1-2, 14 - 17)

Einzelkarten beim Congress Casino Baden, telefonische Reservierung: 02252/444 96 444, tickets.ccb@casinos.at


ABONNEMENTPREISE

KATEGORIE I
Standard € 120.-
Förderer* € 110.-
Studenten € 60.-

KATEGORIE II
Standard € 100.-
Förderer* € 90.-
Studenten € 50.-

* Förderer:
Mit der Bezahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrages ab EUR 75.- erhalten Sie zahlreiche Vorteile – u.a. auch ein vergünstigtes Abonnement! Wir freuen uns über neue Förderer – nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Abo-Bestellung, Kontakt und Ameldung als Förderer:

Mag. art. Astrid Braunsperger
Rudolf Reiter-Str. 8, 2540 Bad Vöslau
astrid.braunsperger@sinfoniettabaden.at
Tel. +43-(0)676-350 25 63

Bankverbindung: Volksbank Wien
IBAN: AT28 4300 0356 1750 0000, BIC: VBOEATWW

Einzelkarten erhältlich beim Congress Casino Baden:
Te.: +43 2252 444 96 444, tickets.ccb@casinos.at

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten

zurück zu:
Abo Konzert 1, Abo Konzert 2, Abo Konzert 3, Abo Konzert 4
Seitenanfang